Die schönen Seiten des Lebens…

Matthias Reim veröffentlicht Die große Weihnachts-Party ab 25. November 2011

Aktualität: 26.11.2011 | Autor: | Kategorie(n): Entertainment-Bühne-Musik, Schlager

Matthias Reim - Weihnachts-Party 2011 - Foto: EMI Music Germany (c) Tatiana Back

Matthias Reim - Weihnachts-Party 2011 - Foto: EMI Music Germany (c) Tatiana Back

Matthias Reim geht mit der Weihnachts-CD: Die große Weihnachts-Party 2011 an den Markt:

Viel, sehr viel, ist in den  letzten Jahren über Matthias Reim in den Medien geschrieben und gesendet worden – lange  Zeit davon zu viel über seine finanziellen Probleme und zu wenig über sein  künstlerisches Schaffen.

Matthias Reim ist aber ein guter Songschreiber und Textautor. Das beweist er aktuell mit seinem Album “Die große  Weihnachtsparty 2011“, das ab 25. November 2011 bei Electrola veröffentlicht ist.

Durch seine sympathische  Bodenständigkeit behält er, trotz aller Einschläge, sein Publikum. Kombiniert mit seinem großen Können wurde das Jahr 2011 so zu einem bemerkenswerten Jahr für Matthias Reim:

Sein 2010er Comeback-Album “Sieben Leben” erhielt eine  Nominierung für den wichtigsten deutschen Musikpreis, den Echo. Seine Autobiographie “Verdammt, ich leb noch” schoss in die Bestseller-Listen und das Live-Album “Sieben Leben Live” war ein Chart-Erfolg.

Und jetzt setzt Matthias Reim noch einen drauf: Er überrascht! Erstmalig in seiner über 20-jährigen Karriere hat er ein Weihnachts-Album aufgenommen.

Gut,  das taten auch schon viele andere Interpreten. Er hat es aber auf typische  Reim-Art umgesetzt. Bekannte Weihnachtslieder wie bspw. “Oh, du  Fröhliche”, “Alle Jahre wieder”, “Morgen Kinder wird’s was geben” und “Jingle  Bells” spielte er im rockigen Dance-Party-Sound ein. Der Titel “Wo bleibt der Schnee?” ist sogar ein neuer,  von Reim selbst geschriebener, Weihnachts-Song.

14 Songs sind insgesamt auf  der CD “Die große Weihnachtsparty“, darunter ein Medley als fast 9-minütiger  Nonstop-Mix. Matthias Reim wagte sich auch an den Wham!-Klassiker „Last  Christmas“ und singt ihn als »Letzte Weihnacht« auf deutsch. Gelingt ihm damit  vielleicht wieder ein Kultsong? Wir wünschen es ihm!

Quellenangabe: Das Foto oben stammt von EMI Music Germany, Copyright Tatiana Back.

Gefällt Euch dieser Artikel? War er informativ oder hilfreich? Dann empfehlt Ihn weiter!

Weitere Artikel in dieser Kategorie:


Schreibe einen Kommentar und hilf mit, unser Magazin interessanter zu gestalten