Die schönen Seiten des Lebens…

Let’s dance mit Gitte Haenning – RTL läßt die Promis tanzen

Aktualität: 15.03.2012 | Autor: | Kategorie(n): Entertainment-TV-Film-Video

Gitte Heanning bei Lets dance 2012 mit Gennadi Bondarenko - Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Gitte Heanning bei Lets dance 2012 mit Gennadi Bondarenko - Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Köln. Bei Let’s dance ist ab Mittwoch, 14. März 2012 um 20.15 Uhr auf RTL wieder elf Wochen lang Zeit zum Tanzen. Gitte Haenning ist in diesem Jahr dabei.

Let’s dance 2012 ist schon die fünfte Ausgabe der Tanzshow bei RTL. Dabei handelt es sich um eine Adaption des erfolgreichen BBC-Formats “Strictly Come Dancing“, das weltweit von vielen Sendern übernommen wurde, z.B. in den USA regelrecht Stars hervorbringt oder in Österreich unter dem Titel Dancing Stars Erfolge feiert.

Auch in Deutschland hatte Let’s dance seit der Erstausstrahlung vor 6 Jahren jeweils eine hohe Zuschauerresonanz. Zudem hat die Sendung mitgeholfen, das Tanzen wieder populärer und einige der Protagonisten bekannt zu machen.

Denken wir nur an Joachim Llambi, den gefürchteten Juroren, Sylvie van der Vaart, die erst selbst tanzte und seit dem moderiert oder an Maite Kelly, deren Karriere seit dem überraschenden Erfolg im letzten Jahr überhaupt erst so richtig begann.

Am Show- und Wertungskonzept von Let’s dance hat sich 2012 hat sich kaum etwas geändert:

Alle Teilnehmer tanzen live im Studio, nachdem sie vorher 4 Wochen lang mehr oder weniger ehrgeizig trainierten. 12 Prominente und 12 professionelle Standard- und Latein-Turniertänzer bilden je ein Kandidatenpaar. In elf wöchentlichen Shows wetteifern folgende Teilnehmer um den Titel “Dancing Star 2012“:

  • Sängerin Joana Zimmer (29) und Christian Polanc (33)
  • Volksmusikerin Stefanie Hertel (32) und Sergiy Plyuta (33)
  • „Germany’s Next Topmodel“-Finalistin Rebecca Mir (20) und Massimo Sinató (31)
  • Sängerin Gitte Haenning (65) und Gennady Bondarenko (27)
  • Ex Profi-Sportlerin Magdalena Brzeska (33) und Erich Klann (24)
  • Sängerin Mandy Capristo (21) und Stefano Terrazzino (32)
  • Sänger Patrick Lindner (51) und Isabel Edvardsson (29)
  • Schauspieler Patrick Bach (43) und Melissa Ortiz-Gomez (29)
  • Sänger und DSDS-Dritter Ardian Bujupi (20) und Katja Kalugina (18)
  • Musikproduzent Uwe Fahrenkrog-Petersen (51) und Helena Kaschurow (22)
  • Ex Profi-Leichtathlet Lars Riedel (44) und Marta Arndt (22)
  • Sänger Marc Terenzi (33) und Sarah Latton (32)

Aus meiner Sicht gelang wieder eine interessante Promi-Mischung!

Beim Sportler Lars Riedel bspw. denke ich eher an fehlende Grazie, hingegen Stefanie Hertel eine Tanzmaus sein könnte? Uwe Fahrenkrog-Petersen ist ein genialer Musikproduzent (nicht nur der großen Hits von Nena), aber hat er auch Musik im Blut des Tanzbeins?

Spannend und emotional berührend stelle ich mir die Auftritte der blinden Joana Zimmer vor. Joana ist Botschafterin der Christoffel-Blindenmission und möchte zeigen, dass man als blinder Mensch fast alles machen kann. Ich wünsche ihr dafür alles Gute und vor allem, dass sie keinen Mitleidsbonus vom per Telefon votenden Zuschauer erhält.

Und Sarah Latton scheint mir die mutigste Profi-Tänzerin zu sein: Nachdem sie in der letzten Staffel den „Checker“ Thomas Karaoglan auch sozialpädagogisch betreuen musste, wagt sie sich in diesem Jahr mit Marc Terenzi auf die Tanzfläche.

Die älteste Kandidatin dieser Staffel, Lieblingsdänin Gitte Haenning, wird mein besonderes Augenmerk haben. Nicht nur, weil ich sie als Künstlerin sehr schätze, sondern auch weil sie im Interview u. a. folgendes äußerte:

Warum machen Sie beim Tanzduell der Stars mit?

Gitte Haenning: „Let´s Dance ist eine Herausforderung für mich. Ich liebe es zu tanzen, mich zu bewegen und würde mich auch selbst als sehr rhythmisch bezeichnen. In Berlin fehlte mir jedoch ein Ort, an dem ich mich austanzen konnte, ich wusste nicht, wo ich zum Tanzen hingehen sollte. Ich hatte Sehnsucht nach dem Tanz. Und genau in diesem Moment kam das Angebot an `Let’s Dance` teilzunehmen. Verrückterweise habe ich sofort zugesagt.“

Was können die Zuschauer bei „Let’s Dance“ von Ihnen erwarten?

Gitte Haenning: „Ich würde nicht behaupten, dass ich tanzen kann, ich tanze einfach, weil es mir Spaß macht.“ (lacht)

Haben Sie eine Tanzschule besucht?

Gitte Haenning: „Ja klar. Ich hatte schon früh angefangen. Ich wollte aber nie ins Showbusiness. Ich hatte kein Bedürfnis danach … Man konnte mich auch nicht zu klassischen Konzerten mitnehmen, weil ich zu unruhig war. Aber zur rhythmischen Musik habe ich immer gerne getanzt. Ich tanze aus Lust, Liebe und Leidenschaft.“

Welche Tänze beherrschen Sie?

Gitte Haenning: „Ich kann Walzer und andere Tänze mittanzen. …“

Tanzen ist für Sie Lebensfreude?

Gitte Haenning: „Ja, ich habe früh in Tanzschulen getanzt. Dazu hatte ich viel Spaß beim Jazztanz. Salsa ist aber nicht meine Stärke, doch das möchte ich noch gerne lernen.“

Was motiviert Sie an „Let’s Dance“ teilzunehmen?

Gitte Haenning: „Ich liebe tanzen. Ich habe auch schon mit Yoga angefangen, was super ist, wenn man älter wird und fit bleiben will. Und jetzt gehe ich auch noch mit meinem professionellen Tanzpartner in Berlin tanzen.“

Haben Sie Angst sich auf dem Tanzparkett zu blamieren?

Gitte Haenning: „Nein, eigentlich nicht. Ich bin sehr streng erzogen worden und sehr selbstkritisch. Aber ich bin relativ lässig und entspannt.“

Sie haben eine jahrzehntelange Bühnenerfahrung hinter sich…

Gitte Haenning: „Ja, ich möchte aber nicht stigmatisiert werden. Dann bleibt man nicht lebendig…“

Freuen Sie sich darauf, sich bei „Let´s Dance“ einem Millionenpublikum zu zeigen?

Gitte Haenning: „Nein, ich bin eigentlich eher scheu und introvertiert. Ich finde aber, dass Let’s Dance auf mich sehr positiv wirkt. Alle sind gut drauf und leidenschaftlich.“

Gibt es bei Ihnen jemanden, der auf ihren professionalen Tanzpartner eifersüchtig sein könnte?

Gitte Haenning: „Eifersucht ist ganz doof, das ist eine Krankheit. Ich ertrage so etwas nicht, ich brauche meine Freiheiten.“

Möchten Sie nicht verraten ob sie liiert sind? 

Gitte Haenning: „Nee.“ (lacht)

Möchten Sie bei „Let’s Dance“ gewinnen?

Gitte Haenning: „Nein, ich habe in meinem Kopf viel Fantasie. In meinem Kopf kann ich schon tanzen. Die Realität ist anders. Ich hoffe, dass mir mein Tanzpartner dabei helfen kann.“

Die Jury 2012 besteht aus Profitänzerin Motsi Mabuse (zum zweiten Mal, ehemals selbst Teilnehmerin bei „Let’s dance“), Roman Frieling (zum zweiten Mal, ehemaliger Profi-Tänzer und Tanzsporttrainer), Joachim Llambi (von Beginn an dabei, hauptberuflich ehemals Wertpapierhändler an der Frankfurter Börse, ehemaliger professioneller Turniertänzer, anschl. Wertungsrichter im Profi- und Amateurverband) und erstmals Vorjahressiegerin Maite Kelly.

Auch in diesem Jahr bilden Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich das Moderatoren-Duo. Sie geleiten durch die Show, kommentieren manchmal die Jury-Entscheidungen und verkünden jeweils am Ende der Sendung die Wertung der TV-Zuschauer. Der Zuschauer kann per Telefon verhindern, dass sein Liebling oder eben der Beste aus dem Wettbewerb fliegt.

„Let’s dance“ läuft ab 14. März 2012 für elf Wochen jeweils Mittwoch ab 20:15 Uhr bei RTL. Wir werden berichten – und Ihr könnt fleißig mit diskutieren!

Quellenangabe: Das Bild oben stammt von (c) RTL / Stefan Gregorowius. Ebenso ist das Interview mit Gitte Haenning von RTL. Alle Rechte liegen dort. Alle Infos zu Lets dance im Let’s-dance-Special auf RTL.

Gefällt Euch dieser Artikel? War er informativ oder hilfreich? Dann empfehlt Ihn weiter!

Weitere Artikel in dieser Kategorie:


Schreibe einen Kommentar und hilf mit, unser Magazin interessanter zu gestalten