Die schönen Seiten des Lebens…

Haare glätten

Aktualität: 30.11.2010 | Autor: | Kategorie(n): die attraktive Frau

Haare glätten zur attraktiven Frisur mit glatten Haaren

Haare glätten zur attraktiven Frisur mit glatten Haaren

 Haare glätten ist nach wie vor ein aktuelles Thema für viele Frauen. So in Form gebrachte Haare können ja auch wirklich sehr verführerisch ausehen! 

Die Frage ist nur, wie man das am besten hingebkommt und das hängt natürlich auch ein wenig von der Zielstellung, also dem Maß der Glättung und der gewünschten Dauerhaftigkeit der Glättung ab. 

Angeboten werden sehr unterschiedliche Produkte, vom Schampoo über Haarcremes bis hin zum Haarglätter (Glätteisen). Natürlich kann man noch zum Friseur gehen und sich dort in unterschiedlicher Art, also chemisch oder thermisch die Haare glätten lassen. 

Die Friseurvariante klammern wir hier mal aus – nicht, weil sie schlecht wäre, sondern weil da der Fachmann selbst weiß, was er anbietet und was die vor- oder Nachteile dieser oder jener Methode sind. 

Außerdem hat er Euer Haar direkt vor der Nase, kann mit Euch sprechen und wird dann hoffentlich die richtige Empfehlung aussprechen. 

Doch was könnt Ihr selbst tun? Zumal natürlich die Frage ist, ob sich das viele Geld für den Friseur in diesem speziellen Fall wirklich lohnt… 

Haare zu hause selbst glätten

Shampoos und Cremes

Shampoos und Cremes kann man im Großen und Ganzen eigentlich vergessen. Ja, es gibt durchaus wirksame Produkte, die das Haar glatt machen, die tollen Frisuren bekommt man damit aber nicht hin und die Dauerhaftigkeit lässt auch zu wünschen übrig. Wer mal für einen Tag aus einem Lockenkopf eine Frisur mit glatteren Haaren machen möchte, findet hier eine preiswerte und relativ leicht anwendbare Alternative. Für den großen Kick allerdings reicht es nicht. Dafür ist schlicht die Art und Weise der Einwirkung auf die Haare zu gering. Das kann man sich leicht und logisch selbst erklären. 

Haarglätter

Die vernünftige Alternative sind thermische Haarglätter, also Geräte, die mit Wärme das Haar so wesentlich beeinflussen, dass sich eine langfristigere Glättung ergibt. Auch hier wird empfohlen, begleitende Produkte einzusetzen, die das Ergebnis verbessern. Und auch hier wird es unterschiedliche Ergebnisse geben. Eine kräftige Naturlocke ist schwieriger dauerhaft zu beeinflussen, als schon relativ glattes Haar, das nur noch gezielt in Form gebracht werden soll. 

Doch auch bei den thermischen Haarglättern gibt es große Unterschiede. Preiswerte Produkte erfüllen oft die Ansprüche nicht. Dafür gilt letztlich, was wir für die Schampoos und Cremes oben schon geschrieben haben. 

Haarglätter von ghd - der ghd IV mini styler

Haarglätter von ghd - der ghd IV mini styler

Will man gute Ergebnisse erzielen, empfehlen sich semi-professionelle oder professionelle Geräte, wie z.B. die Haarglätter von ghd, die zudem auch noch sehr schick daher kommen und im Übrigen (Männer aufgepasst!) als Bundles mit anderen ergänzenden Produkten zusammen erworben werden können. 

ghd-Haarglätter gibt es für verschiedene Anwendungszwecke von kürzerem bis zu langem dicken Haar. Und ergänzend bietet gdh die passenden und aufeinander abgestimmten Shampoos sowie Pflege- und Stylingprodukte. 

Das passt rundum, hat Stil, Charme und Qualität! 

Wenn Ihr Euch für die Haarglätter von ghd interessiert, dann geht es über den Link direkt zum Shop. 

Abschließend noch ein paar

Tipps rund um das Haare glätten

  • Immer nur feuchte Haare in den Haarglätter! Am besten nach dem Haarewaschen, denn nur besprühte Haare haben nicht den Feuchtigkeitsfilm, den sie zum Schutz brauchen. Zudem hilft der Wasserdampf bei der Verformung.
  • Im Zweifel lieber eine dünnere Strähne, als ein zu dicke. Der Mehraufwand lohnt sich und mit der Zeit werdet Ihr eine gewisse Routine entwickeln.
  • Den Haarglätter in einem Zug durch die Haarsträhne ziehen, nicht zwischendurch absetzen oder gar den aufgeheizten Haarglätter länger auf einer Stelle belassen!
  • Am Gerät die Temperatur langsam steigern! Die Temperatur lieber erst einmal niedriger wählen und nur steigern, wenn sich das gewünschte Ergebnis nicht so recht einstellt.
  • Geräte mit hochwertigen Oberflächen, also z.B. Keramik, bevorzugen, zum Schutz Eurer Haare!
  • Die passenden, begleitenden Pflegeprodukte verwenden, am besten aus einer Serie und nicht wild mixen, damit die Inhalts- und Wirkstoffe aufeinander angestimmt sind und sich nicht gegenseitig negativ beeinflussen.

Wenn Ihr schöne praktische Beispiele habt, dann schreibt uns doch einmal und schickt Bilder. Oder habt Ihr Erfahrungen, auch andere, als das, was wir hier beschrieben haben? Dann schreibt uns! Wir freuen uns auf Eure Post!

Quellenangaben: Das Foto oben stammt von T. Tulic, veröffentlicht bei fotolia.de. Das zweite Foto stammt von der Webseite von ghd (Link oben). Alle Rechte liegen dort.

Gefällt Euch dieser Artikel? War er informativ oder hilfreich? Dann empfehlt Ihn weiter!

Weitere Artikel in dieser Kategorie:


2 Kommentare bisher
Schreibe auch einen Kommentar und hilf mit, unser Magazin interessanter zu gestalten »

  1. […] http://www.la-casa-bonita.de/haare-glaetten/1437/ Haare glätten ist nach wie vor ein aktuelles Thema für viele Frauen. So in Form gebrachte Haare können ja auch wirklich sehr verführerisch ausehen! … Eine kräftige Naturlocke ist schwieriger dauerhaft zu beeinflussen, als schon relativ glattes Haar, das nur noch gezielt in Form gebracht werden soll. Doch auch bei den thermischen Haarglättern gibt es große Unterschiede. Preiswerte Produkte erfüllen oft die Ansprüche nicht. Dafür gilt letztlich, was wir für die Schampoos … […]

  2. […] http://www.la-casa-bonita.de/haare-glaetten/1437/ Haare glätten ist nach wie vor ein aktuelles Thema für viele Frauen. So in Form gebrachte Haare können ja auch wirklich sehr verführerisch ausehen! […]

Schreibe einen Kommentar und hilf mit, unser Magazin interessanter zu gestalten